Entsetzt: Finanztest, Test Berufsunfähigkeit für Studenten 9.2018

Ich glaube es nicht: jetzt machen wir jeden Tag Beratungen zur Berufsunfähigkeit von Schülern, Studenten und Auszubildenden, und haben hier sicher viel Erfahrung - aber der neue Test von Finanztest zieht mir den Boden unter den Füssen weg!

Schön, dass Finanztest es als sinnvoll hält, sich auch schon als Student zu versichern - hier sind wir einmal derselben Meinung, aber welche Versicherungen dann im Test am besten abschnitten, faszinierend!

  • z.B Allianz: hat als eine der wenigen Versicherungen eine Studentenklausel - falls man sein Studium abbricht, was ja nicht selten vorkommt, hat man nur noch eine Erwerbsunfähigkeitsrente
  • z.B Volkswohlbund: auf jeden Fall eine gute Versicherung, für Studentenbeginner aber ein ähnliches Problem wie bei der Allianz, nicht ganz so krass, aber immerhin - bei Studienabbruch kann es teurer werden
  • z.B Hanse Merkur oder Advigon (keine deutsche Versicherung, liechtensteinische Versicherungsaufsicht!) keine grobe Fahrlässigkeit abgesichert

über Unternehmenszahlen von einigen der empfohlenen Versicherungen einmal ganz abgesehen.

Noch besser Schritt für Schritt zum richtigen Vertrag:

  1. Anfrage starten - an die Versicherungen wenden und sich Angebote holen. Sorry, aber dafür gibt es Vergleichsrechner, und das ist nicht der erste Schritt - der erste Schritt ist, sich seine Gesundheitsdaten zu holen, damit man sieht, ob es hier Schwierigkeiten geben kann.
  2. Angebote prüfen: Nachversicherungsgarantie und Leistungsdynamik seien sinnvoll - wenn das das Einzige ist, was geprüft werden soll, na danke, das hat so gut wie jede Versicherung. Zielberuf sollte im Antrag notiert werden - welcher Student weiß zu Beginn seines Studiums schon, was er hinterher mal machen wird?
  3.  Wichtig sind Regeln zur Verweisung: Was für ein Dinosaurier - abstrakte Verweisung. So gut wie keine gute Berufsunfähigkeitsversicherung hat die noch. Hier gibts eher die Hintertürchen zu betrachten
  4.  Anträge ausfüllen. Nein! niemals einen Antrag ausfüllen, wenn man eine Gesundheitsfrage mit ja beantwortet, sondern immer Voranfragen machen, da man sonst gespeichert ist und bei jedem neuen Antrag (auch Risikolebensversicherung) das angeben muss, wenn man eine Ablehnung oder Ausschluss bekommen hat!
  5. können wir uns sparen, da wir nicht mehrere Anträge machen, sondern Voranfragen
  6. Vorerkrankungen: Chronische Krankheiten, sonstige Erkrankungen oder Krankenhausaufenthalte müssen Sie angeben: der Laie versteht das so, dass er nur chronisches angeben muss. Nein, alle Arztbesuche müssen angegeben werden!
  7. Checkliste Finanztest: Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Zuerst muss ich schauen, welcher Versicherung mich wie annimmt, dann schaue ich mir die Leistungen an, dann den Preis. Mit Checkliste abhaken kommt hier kein Laie weiter

Nein, so geht es nicht - lieber einen wirklich versierten Versicherungsmakler suchen, und mit dem die einzelnen Schritte gehen - z.B mit uns!

 

 

WhoFinance?

Unser "WhoFinance"-
Status vom Nov. 2011.
Für aktuelle Werte und
Bewertungen bitte
anklicken ...

Wenn Sie von hier zu
WhoFinance wechseln
klicken Sie dort bitte
nicht auf Termin
vereinbaren.

Klicken Sie besser hier:

Kontakt aufnehmen

Vielen Dank!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok