Rechtsschutzversicherungen

Die Rechtschutzversicherung übernimmt bei einem Rechtsstreit das finanzielle Risiko, das heißt: Anwalts- und Gerichtsgebühren, die Kosten des Gegners und viele weitere Ausgaben, wie z.b. Kosten von Schieds- oder Schlichtungsverfahren..

Es gibt verschiedene Bereiche in der Rechtsschutzversicherung: Privatrechtsschutzversicherung : beispielsweise bei Streitigkeiten mit Händlern oder Dienstleistern abzusichern.

Arbeitsrechtsrechtsschutz: wenn es zum Streit mit Ihrem Arbeitgeber kommt.

Verkehrsrechtschutz: Ergeben sich Konflikte im Zusammenhang mit Fahrzeugen, springt die Rechtsschutzversicherung für Verkehr ein.

Miet/Vermietrechtschutz: Kündigung wegen Eigenbedarf, Mietrückstände, hohe Betriebskostenabrechnungen, hier kommt es schnell einmal zum Streit.

Ist es Ihnen wichtig, in solchen Fällen kein finanzielles Risiko einzugehen, dann ist die Rechtschutzversicherung die richtige Wahl für Sie – gerne können Sie sich hier einen Überblick guter Rechtschutzversicherungen schaffen.